Test- und Erfahrungsbericht zum Anbieter Big7 und den gebotenen Leistungen

Lust auf echte Amateure, die einem jeden Wunsch erfüllen? Big7 ist die richtige Plattform, denn hier gibt es etliche geile Erlebnisse, welche per Livecam verfolgt werden können. Es handelt sich dabei um 100% reale Personen, sowohl Frauen als auch Männer. Allerdings muss man den Laien nicht nur zuschauen, sondern man kann mit diesen auch auf Tuchfühlung gehen. Ich habe mir Big7 2021 genauer angeschaut und getestet, welchen Service die Plattform bietet.

Was ist Big7?

Bei Big7 dreht sich alles um Erotik, denn die Online-Community ist ein Tummelplatz von Amateuren. Aktuell liegen etwa 6.000 heiße Videos vor, welche man teilweise sogar ohne einen Cent zu bezahlen schauen kann. Dabei wird jeder glücklich, denn die Auswahl ist enorm. Von hübschen Blondinen über reife Damen bis hin zu versauten Kerlen, für jeden Geschmack gibt es das Richtige. Dennoch sind es hauptsächlich Frauen in jeglicher Altersgruppe.

big7 homepage

Außerdem wirbt der Anbieter mit dem Werbeslogan „Erotik von Nebenan“ und macht diesem Versprechen auch alle Ehre. Immerhin stammen die Teilnehmerinnen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Keine englische Sprachbarriere, sondern die Erotikstars könnten tatsächlich nebenan wohnen. Die große Besonderheit an Big7 ist die Interaktion mit den Webcam Girls. Insofern kann man mit ihnen chatten, Fotos austauschen oder sich sogar treffen. Die Voraussetzung dafür ist eine lockere Brieftasche.

Was hat die Community zu bieten?

Grundsätzlich ist das Angebot recht simpel, doch dafür hochwertig. Nach der Registrierung kann man zahlreiche Cam Videos anschauen und das zum Großteil, ohne einen EUR zu investieren. Dazu kommen viele Live-Webcam-Shows, oftmals sogar in HD-Qualität. Ansonsten blickt man auf ein großes Angebot an Ladys. Zwar gibt es auch einige Männer, doch die Offerte an Frauen überwiegt um ein Vielfaches. Das führt wiederum dazu, dass es für jeden Geschmack das Richtige gibt. Selbst härtere Gangarten sind kein Problem, wofür ein separater BDSM Bereich vorliegt. Darüber hinaus kann man genau nach der Frau suchen, die einen anspricht. Dabei hilft die Suchfunktion, denn hier sieht man Regler wie Alter, Gewicht, Größe, sexuelle Orientierung oder Körbchengröße. Sofort werden alle Amateure aussortiert, die nicht zur eigenen Suchanfrage passen.

Welche Besonderheiten kann man beim Big7 Chat erwarten?

Ein großes Highlight ist der Big7 Chat, denn man kann auf der Plattform nicht nur zuschauen, sondern auch aktiv werden. Dafür muss man sich aber vorher anmelden und auf Wunsch sein eigenes Profil gestalten. In diesem Zusammenhang stehen einem etliche Möglichkeiten zur Verfügung, um das Profil sowohl aussagekräftiger als auch attraktiver zu machen. Anschließend kann man sich mit den Mitgliedern in Verbindung setzen und einige schlüpfrige Nachrichten teilen. Besonders hilfreich ist, wenn man nach Frauen mit denselben Vorlieben sucht. So kommt man leichter ins Gespräch. Doch auch Schüchterne werden nicht vergessen, denn die verfügbaren Damen wissen, wie im Big7 Chat die Initiative ergriffen wird.

big7 chat

Wie im Anschluss weiter verfahren wird, bleibt jedem selbst überlassen. Man kann es bei einem erotischen Big7 Chat belassen oder man arrangiert ein Treffen. Wichtig: die Dates finden zu etwa 90% nur vor der Cam statt. Eher selten ist ein „normales“ Date, um sich gegenseitig kennenzulernen. Für die private Suche nach der großen Liebe ist das Portal also nicht die beste Anlaufstelle. Es muss wohl kaum erwähnt werden, dass man die Ladys nicht zwingen kann. Sie entscheiden selbst, ob sie mit einem reden wollen oder nicht. Erhält man also keine Antwort, sollte man die Damen nicht weiter belästigen.

Big7 Erotik nach den eigenen Wünschen gestalten

Eine praktische Funktion bei Big7 Erotik ist die Favoriten-Liste. Da es etliche Amateure und Pornosternchen gibt, verliert man schnell den Überblick. Jetzt kommt die Favoriten-Funktion bei Big7 Erotik ins Spiel, denn in dieser Liste kann man alle Darstellerinnen speichern, die einem gefallen. Im Anschluss erhält man jedes Mal eine Benachrichtigung über Big7 Erotik, sollte das Mädel wieder etwas posten, gerade live sein oder Fotos hochladen. Zusätzlich sieht man eine Liste mit dem Namen „Meine Favoriten“. Dort ist sofort zu erkennen, ob einer der Lieblings-Amateure im Moment online ist. Big7 Erotik ist also sehr vielfältig und kann ganz den eigenen Wünschen angepasst werden.

Wie hoch sind die Kosten?

In erster Linie ist die Seite gratis. Viele Inhalte können ohne vorherige Bezahlung genossen werden, solange man sich angemeldet und verifiziert hat. Allerdings kann jetzt nur das FSK16-Material begutachtet werden. Wünscht man sich die ab 18 Version, muss man Geld auf den Tisch legen. Das tut man, indem man sein Konto auflädt. Gerade für Neukunden gibt es immer einen praktischen Gutschein, wie zum Beispiel bei der Einzahlung von 9,95 Euro erhält man ein Guthaben von 20,00 €. Anschließend kann diese Gutschrift verwendet werden, um die kostenpflichtigen Funktionen zu nutzen. Beispielsweise Geschenke verschicken, die Teilnahme am Webcam Treiben, Privatchats vor der Cam oder auch den Cam2Cam-Chat. Wie hoch die jeweiligen Kosten ausfallen, wird von den Damen selbst festgelegt. Teilweise gibt es auch kostenlose Möglichkeiten.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Big7

Die Plattform bietet viele unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten, darunter die Überweisung, Kreditkarte, GiroPay, Bareinzahlung, Sofortüberweisung oder die Bezahlung mit dem Handy. Besonders praktisch zeigt sich die paysafecard, denn mit dieser kann man anonym zahlen. Ansonsten sollte man im Vorfeld beachten, ob irgendwelche Kosten anfallen. Grundsätzlich ist die Einzahlung bei Big7 kostenlos, doch die verschiedenen Dienste könnten einen kleinen Prozentsatz für die Überweisung verlangen. Am besten befasst man sich damit zuerst, bevor man irgendwas einzahlt. Wichtig: Eine Einzahlung kann nur unter speziellen Voraussetzungen rückgängig gemacht werden, wenn es beispielsweise zu einem Fehler gekommen ist. Es ist nicht möglich, dass man das hochgeladene Guthaben wieder abbucht, wenn man doch keine Lust hat.

Anmeldung und Jugendschutz bei Big7

Für die Anmeldung muss man nicht mehr als zwei Minuten Zeit einplanen, denn sie geht schnell und unkompliziert. Falls man es besonders einfach mag, kann man auch sein Facebook-Login nutzen. Keine Panik, auf Facebook wird nicht gepostet, dass man sich gerade registriert hat. Ansonsten gibt man einfach seine E-Mail-Adresse sowie ein Passwort ein. Im Anschluss erhält man einen Bestätigungslink und dann kann es auch schon losgehen. Möchte man sich aber Inhalte für Personen über 18 Jahren anschauen, muss man seinen Account erst verifizieren. Ob man im Anschluss das eigene Profil ausfüllt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Selbstverständlich wirkt das deutlich attraktiver für potenzielle Ladys.

Erfahrungen von Usern der Seite Big7

Chatten von Big7

Das Netzwerk kommt vor allem bei jungen Menschen gut an, da es viele Interaktionsmöglichkeiten gibt. Immerhin ist man nicht nur ein stiller und geiler Zuschauer, sondern man kann viel mit den Damen machen. Von einfachen Botschaften im Webcamchat über Privatnachrichten bis hin zum Cam2Cam-Austausch. Insofern hat man viele unterschiedliche Möglichkeiten, welche den erotischen Spaß noch weiter steigern. Überraschend ist es deshalb nicht, dass es eigentlich nur positive Stimmen gibt. Jeder, der gerne Ladys bei versauten Spielereien zuschaut, ist hier genau richtig. Zu erwähnen ist das teilweise sehr offensive Vorgehen der Girls. Das führt als männlicher Nutzer dazu, dass man besonders oft angeschrieben wird. Aber Vorsicht: Jede Antwort kostet Geld, was vorher von der Dame festgelegt werden kann. Das führt aber dazu, dass sich hier eigentlich jeder gut aufgehoben fühlt. Es ist ein lebendiges Treiben, welches viel geilen Spaß bringt.  

Fazit – wie gut ist Big7 zu bewerten?

Big7 schneidet im Vergleich mit ähnlichen Portalen sehr gut ab. Zwar ist die Auswahl nicht ganz so groß, dennoch gibt es für jede Vorliebe das richtige Girl. Ob man sich für BDSM, geile Rollenspiele oder perversen Dirty Talk interessiert, bei Big 7 wird man fündig. Außerdem ist die erotische Gesellschaft sehr lebendig und interaktiv, weshalb man sich nicht wie beim klassischen Pornoschauen fühlt. Stattdessen kann man mit den Darstellerinnen kommunizieren und sich sogar kennenlernen. Ebenfalls positiv zeigt sich, dass ein Großteil der Funktionen kostenlos ist. Lediglich das ab 18 Angebot muss bezahlt werden. Insofern bietet Big7 Erotik in Hülle und Fülle, unwichtig, wonach man sucht.  

FAQ

Wie kann man sein Profil löschen?

Zunächst muss erwähnt werden, dass das Löschen des Accounts nicht notwendig ist. Hat man aktuell keine Lust auf die Livecams und Co., hört man einfach auf. Es handelt sich nicht um ein Abo, welches monatlich einen bestimmten Betrag vom Konto abbucht. Stattdessen hat man lediglich sein Kapital, welches man selbstständig auflädt. Insofern kann der Account weiterbestehen, doch einfach nicht mehr benutzt werden. 

Möchte man sein Profil aber komplett löschen, muss man lediglich eine Nachricht an den Kundensupport schicken. Das ist besonders einfach über das hauseigene Kontaktformular möglich, wo man den Punkt „Deaktivierung & Kündigung“ auswählt. Anhand der eigenen Adresse kann der Account zugeordnet werden und nach ein paar Stunden oder Tagen ist er komplett gelöscht. Natürlich ist es möglich, sich nach dem Löschen erneut zu registrieren.

Sind die Darsteller auf Big7 wirklich echt?

Es handelt sich bei Big7 um 100% Amateure, welche oftmals aus Germany, Österreich oder der Schweiz stammen. Natürlich verlässt sich das Unternehmen nicht nur darauf, sondern jedes eingestellte Video sowie die Bilder werden zuvor vom Support geprüft. Dadurch werden Fakeprofile oder auch geklaute Videos direkt umgangen. Alles, was man auf der Plattform sieht, sind also die Personen, welche dort tatsächlich registriert sind. 

Redet man mit einem Amateur, dann ist es auch derjenige, der zuvor in den Videos zu sehen war. Selbstverständlich ist es durchaus möglich, dass man hier und da einige bekannte Gesicht antrifft. Es handelt sich dabei meist um größere Pornoamateure, wie Tight-Tini. Da aber alle Videos geprüft sind, muss man sich keine Sorgen machen und kann stattdessen einfach die Show genießen.

Was sind die Events auf der Seite?

Der Begriff „Event“ ist vielleicht etwas trügerisch, denn es handelt sich nicht um das klassische Event, wie zum Beispiel eine Party. Stattdessen bezeichnet die Seite bestimmte Ereignisse auf der Plattform als Event. Ein Beispiel dazu: Einer der favorisierten Ladys lädt ein neues Video hoch. Darüber wird man per Benachrichtigung informiert und kann direkt teilnehmen. 

Solche Event-Benachrichtigungen kommen am laufenden Band, je nachdem, wie viele Favoriten man hat. So wird man also nicht nur darüber informiert, dass neue Videos hochgeladen wurden, sondern dass beispielsweise auch ein Fotoalbum erstellt wurde. Der große Vorteil von Events ist, dass man jederzeit eine Benachrichtigung bekommt. So bleibt man immer auf dem Laufenden und verpasst keinen wichtigen Content.

Wie oft kann man gekaufte Inhalte ansehen?

Auf Wunsch kann man sich die verschiedenen Videos kaufen, wo es jetzt heiß hergeht. Sobald man einen Clip erworben hat, gehört er einem. Das bedeutet, man kann die Videos so oft man möchte anschauen und muss dafür nichts mehr bezahlen. Genauso sieht es auch bei Bildergalerien aus. Die Häufigkeit der Nutzung ist also nicht begrenzt. Es gibt aber eine kleine Einschränkung, denn die Inhalte sind nur auf der Seite von Big7 verfügbar. Insofern ist es nicht möglich, dass man die Inhalte herunterlädt. Auch die Vervielfältigung ist nicht erlaubt.

Was tut man bei Problemen?

Es kann immer wieder zu Problemen kommen, sodass man sich an den Betreiber wenden sollte. Dafür stehen einem unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Bei recht allgemeinen Fragen wirft man einfach einen Blick ins FAQ. Dort erhält man schnelle Hilfe und kann sich somit über die verschiedenen Angebote informieren, wie die Livecams, die Dates oder auch die allgemeine Community. 

Sollte man eine spezifische Frage haben, wendet man sich einfach an den Kundensupport. Es steht ein klassischer Support per E-Brief zur Verfügung. Dafür muss man einfach das Kontaktformular ausfüllen und schon wird sich ein Mitarbeiter schnellstmöglich bei einem melden. Sollte es ein dringendes Anliegen sein, kann man auch anrufen. Generell ist der Kundenservice sehr kompetent, was auch meine Erfahrungen im Test zeigen. Man erhält schnelle Hilfe, selbst in der Nacht.

Wie sicher ist die Webseite?

Sicherheit spielt eine große Rolle, doch bei Big7 muss man sich keine Gedanken darüber machen. In erster Linie kommt es zu regelmäßigen Updates, um die Sicherheit der User sowie Amateure zu verbessern. Alle übermittelten Daten werden verschlüsselt, sodass man nach der Eingabe von vertrauensvollen Fakten keine Angst haben muss. Aber auch bei den Einzahlungen gibt es keinen Grund zur Sorge. Es wird Anonymität garantiert, indem die Ausgaben beim Lastschriftverfahren nicht erkennbar sind. So erhält man einen anonymen und privaten Spaß, ohne sich Ärger mit der Ehefrau oder Freundin einzufangen.

Wie übersichtlich ist Big7?

Selbst Neulinge werden kein Problem bei der Navigation haben. Bereits auf der Startseite sieht man alles, was man wissen muss. Die freundlichen Damen lächeln einem entgegen und auf den ersten Blick erkennt man, wo man gratis zuschauen kann und wo nicht. Wichtig: Selbst, wenn das Angebot kostenlos ist, muss man sich vorher registrieren. Als nicht angemeldeter Nutzer kann man lediglich ein kleines Vorschauvideo über 10 Sekunden ansehen. Möchte man aber den kompletten heißen Spaß, muss man sich anmelden. 

Ansonsten ist die Seite sehr übersichtlich, denn oben gibt es eine Leiste, wo man direkt zu passenden Kategorien navigieren kann, wie beispielsweise BDSM. Außerdem übersieht man die Anmeldung nicht. Sie wird ganz oben auf der Hauptseite beworben und kann sofort in Anspruch genommen werden. Aber auch alle anderen Funktionen sind intuitiv, sodass man sie schon nach wenigen Minuten auswendig kennt.